JUIST

Juist - das Töwerland - hat viele kleine, liebliche Eigenarten.

Kein Reifenquietschen, keine heulenden Motoren, kein Autolärm, kein Hupen, kein Autogestank, dafür Ruhe, Pferdegetrappel, Pferdeäpfel auf den Straßen, Wiehern der Pferde - das ist das autofreie Juist - das Töwerland.
Ein Anachronismus im 21. Jahrhundert. Nein - ein Wunder.
Nur die Post hat Elektrofahrzeuge. Natürlich haben die Feuerwehr, das DRK und die Ärzte schnelle Flitzer - Autos, die mit Benzin fahren.
Auf dem Flughafen gibt es auch ein Auto.
Ansonsten nur Pferdefuhrwerke. Sogar der Müll wird mit Pferdefuhrwerken abgeholt.